Qualitätsförderung in Aus- und Weiterbildung - www.homoeopathie-zertifikat.de

Qualitätsförderung in Aus- und Weiterbildung

Kriterien für eine qualifizierte Ausbildung:
Worauf muss ich achten? Was macht Qualität aus?

Der Begriff (klassische) Homöopathie ist nicht geschützt. Um Therapeuten, die auf der Suche nach einer qualifizierten homöopathischen Aus- und Weiterbildung sind, ein hohes Maß an Sicherheit und ein hohes Ausbildungsniveau zu gewährleisten, überprüft und akkreditiert die SHZ Ausbildungsinstitute.


Qualitätskriterien homöopathischer Aus- und Weiterbildung

Seit 1998 haben Homöopathen unterschiedlicher homöopathischer Richtungen sowie zahlreiche Verbände und Vereine in den „Frankfurter Qualitätskonferenzen“ ein Konzept zur Qualitätssicherung in der Homöopathie erstellt, das von der SHZ getragen und weiter entwickelt wird. Das Ergebnis sind umfassende Qualitätsrichtlinien, mit denen Inhalt und Umfang homöopathischer Ausbildungen klar definiert werden.

Das - in Europa einzigartige Konzept der SHZ - zur Qualitätssicherung und -förderung basiert auf den 3 Säulen:

  • Zertifizierung von Therapeuten
  • Zertifizierung von Dozenten und Supervisoren
  • Akkreditierung von Ausbildungsinstituten

 Zertifizierung von Therapeuten

Qualifizierte Arbeit setzt voraus, dass Therapeuten ihre fachliche Qualifikation kontinuierlich weiterentwickeln und sich fortbilden, wie es zur Erhaltung und Entwicklung der zur Berufsausübung erforderlichen Fachkenntnisse notwendig ist. SHZ zertifizierte Therapeuten verpflichten sich zu regelmäßiger homöopathischer und klinischer Fortbildung.
 
Absolventen der Zertifikats-Prüfung verpflichten sich nach bestehender Prüfung zu einer dreijährigen Supervisionszeit bei einem zertifizierten Supervisor. Die Aufgaben von Supervision sind Qualifizierung und Steigerung der eigenen Professionalität in der Praxis.


Zertifizierung von Dozenten und Supervisoren

Zertifizierte Dozenten und Supervisoren sind gleichzeitig auch zertifizierte Therapeuten. Sie verpflichten sich, neben der im Rahmen der Therapeuten-Zertifizierung nachzuweisenden homöopathischen Fortbildungen zu weiteren fachspezifischen Fortbildungen im pädagogisch-didaktischen oder supervisorischen Bereich.


Akkreditierung von Ausbildungsinstituten

Alle akkreditierten Ausbildungsinstitute erfüllen die Qualitätskriterien der SHZ in Bezug auf Ausbildungsinhalte und Lernziele, Anzahl der Unterrichtsstunden, praktische Ausbildung und fachliche sowie pädagogische Qualifikation der Dozenten und Supervisoren. (Broschüre Ausbildungsinhalte und Lernziele).
Mindestens 60% des Unterrichts an akkreditierten Ausbildungsinstituten wird von zertifizierten Dozenten erteilt. Die SHZ fördert eine solide und praxisbezogene Ausbildung durch kontinuierliche Überprüfung der Institute.