Zertifizierung als Therapeut - www.homoeopathie-zertifikat.de

Zertifizierung als Therapeut

Mich zertifizieren lassen? Noch eine Prüfung?  – Warum?

„Ich ziehe nach XYZ um, können Sie mir da einen guten klassischen Homöopathen empfehlen?“ – Sie kennen diese Anfragen von Patienten. Manchmal hat man Glück und kennt jemanden, meist aber nicht. Telefonbuch? Internet? Wer verlässt sich bei der Therapeutensuche schon auf solche Quellen?

Die Zertifizierung von Therapeuten bietet vor allem Patienten die Chance, qualifizierte Homöopathen gezielter zu finden. Statt sich im Dschungel unterschiedlichster Angebote zu verirren, können sie sich darauf verlassen, in der Therapeutenliste der SHZ Homöopathen zu finden, die nach klar definierten Qualitätsstandards ausgebildet wurden, die ihre Kenntnisse einer Prüfung unterzogen haben, sich fortlaufend weiterbilden - und tatsächlich klassisch homöopathisch arbeiten. Die Therapeutenliste der SHZ bietet Patienten ein zuverlässiges Register von klassisch homöopathisch arbeitenden Therapeuten. Sie werden von Patienten auf der Therapeutenliste gefunden!

Natürlich können auch die strengsten Qualitätskriterien nicht garantieren, dass jemand wirklich gut therapiert. Aber wenn sich jemand einen Elektrikermeister bestellt, dann weiß er, dass dieser nicht sein erstes Kabel sieht, sondern wenigstens eine definierte Ausbildung und gute Kenntnisse haben muss. So ist es ist den meisten Berufen und die Berufsbezeichnung verbindet sich stets mit definierten Grundkenntnissen. Anders ist es bei uns Homöopathen: Da es sich um einen gesetzlich ungeschützten Begriff handelt, dürfen sich alle so nennen, die irgendeine Art genereller Therapieberechtigung haben. Wir können zwar die Gesetzeslage nicht ändern, aber wir können uns selbst Standards definieren, anhand derer für alle transparent wird, ob jemand über eine solide Grundausbildung verfügt und sich freiwillig und regelmäßig fortbildet.

Der Anspruch an zertifizierte Homöopathen ist hoch, reiht sich aber in eine gesamtgesellschaftliche Entwicklung ein, in der Weiterbildung und persönliche Entwicklung als lebenslanger Prozess betrachtet werden, vor allem im Umgang mit Menschen und dem Bemühen, ihnen zu helfen und sie zu heilen.Die SHZ hat sich dieser Aufgabe gestellt, die SHZ sichert und fördert Qualität in der homöopathischen Aus- und Weiterbildung. Mit der Festlegung von Kriterien für homöopathische Therapiestandards setzen wir Maßstäbe.

Jede Kollegin und jeder Kollege, welche sich den Anforderungen des Zertifikats der SHZ und damit transparenten Qualitätskriterien und der "guten Praxis" als professionelle Homöopathin oder Homöopath stellen möchte, muss dafür eine beachtliche Leistung erbringen und zeigt damit gleichzeitig seinen Patientinnen und Patienten, wofür er oder sie steht: Für die Erfüllung nachvollziehbarer Qualitätskriterien und für die Bereitschaft, sich als professionelle Homöopathin oder Homöopath zu zeigen.

Da diese Qualifikationsrichtlinien gesetzlich nicht bindend sind, sondern ein Regelwerk darstellen, das wir uns selbst gegeben haben, leben diese hauptsächlich davon, dass sich möglichst viele der bereits gut etablierten und bekannten Homöopathen, aber auch Kollegen nach ihrer homöopathischen Ausbildung, für die SHZ-Therapeutenliste zertifizieren lassen.

Daher unser Aufruf an alle Kollegen: Sichern auch Sie die Qualität der Homöopathie in Deutschland und zeigen Sie transparent nach außen, dass Ihnen die Qualität ihrer eigenen Praxis wichtig ist. Lassen Sie sich zertifizieren! Sie helfen damit allen homöopathisch ausgebildeten Kollegen sowie allen ratlos suchenden Patienten und sorgen damit für eine solide Zukunft der klassischen Homöopathie in Deutschland und Europa.