News - www.homoeopathie-zertifikat.de

Pressemitteilung - Kongress beleuchtet Forschungsstand in der Homöopathie

Ulm, 03.06.2016

Ende Mai trafen sich mehr als 100 praktizierende Heilpraktiker und Ärzte auf dem Kongress „Forschung in der Homöopathie“ in Heppenheim. Organisiert wurde die Veranstaltung von der Stiftung Homöopathie-Zertifikat (SHZ). Namhafte Wissenschaftler und Referenten gingen den Fragen nach, wie die Homöopathie wirkt und welche weiteren Faktoren neben der homöopathischen Arznei zum Erfolg der homöopathischen Behandlung beitragen könnten.

Viele Patienten können es bestätigen: Homöopathie wirkt. Bisher konnte allerdings das Wirkprinzip der homöopathischen Arzneien nicht abschließend geklärt werden. Die referierenden Wissenschaftler zeigten jedoch anschaulich, dass es durchaus Belege für spezifische Effekte potenzierter Substanzen in Laborversuchen und erste Hinweise auf spezifische, physikalisch messbare Eigenschaften homöopathischer Präparate gibt. Außerdem konnten Effekte potenzierter Substanzen in klinischen und Versorgungs-Studien gezeigt werden.

Weiterlesen: Pressemitteilung - Kongress beleuchtet Forschungsstand in der Homöopathie

Bericht über den SHZ-Kongress „Forschung in der Homöopathie“ von Dr. Susanne Diez

Bericht über den SHZ-Kongress „Forschung in der Homöopathie“ am 25. und 26.5.2016 in Heppenheim bei Frankfurt
von Dr. Susanne Diez
Erstveröffentlichung in der Zeitschrift "Homöopathie in Österreich, Ausgabe 2/16"

Im Mai hatte ich die Freude, beim Kongress der SHZ (Stiftung Homöopathie-Zertifikat, Qualitätssicherung und-förderung) der Heilpraktiker eingeladen zu sein mit einem Vortrag zur Phänomenologie der Wahrnehmung im Kontext der Wissenschaftlichkeit und der Homöopathie, der mit Interesse aufgenommen wurde. Neben den äußerst interessanten, spannenden und qualifizierten Vorträgen war ich besonders von der angenehmen, offenen und freundschaftlichen Atmosphäre dieser ausgezeichnet organisierten Veranstaltung angetan, die viel Austausch über die Homöopathie auf einem sehr hohen Niveau ermöglichte. 

Weiterlesen: Bericht über den SHZ-Kongress „Forschung in der Homöopathie“ von Dr. Susanne Diez

Bericht über den SHZ-Kongress „Forschung in der Homöopathie“ von Dr. Birgit Weyel

Viele Denkanstöße: Kongress zur Forschung in der Homöopathie

Hochkarätige Wissenschaftler und vielversprechende Nachwuchswissenschaftler präsentierten Ende Mai den aktuellen Stand der Homöopathie-Forschung auf einem zweitägigen Kongress  in Heppenheim: „Forschung in der Homöopathie: Vergangenheit – Gegenwart – Zukunft“. Eingeladen zu diesem ersten Forschungs-Kongress von Heilpraktikern zur Homöopathie hatte die Stiftung Homöopathie-Zertifikat (SHZ). Mit weit mehr als 100 Teilnehmern, darunter viele Leiter von Homöopathie-Schulen aus ganz Deutschland, war die bestens organisierte Veranstaltung sehr gut besucht.

Nicht die Frage, ob Homöopathie wirkt, trieb die Teilnehmer des Kongresses um, sondern die Fragestellung, wie sie denn nun wirke. Große Einigkeit bestand bei den Referenten darüber, dass nicht die homöopathische Arznei allein für den Behandlungserfolg verantwortlich sei.

Weiterlesen: Bericht über den SHZ-Kongress „Forschung in der Homöopathie“ von Dr. Birgit Weyel

Bericht über den SHZ-Kongress „Forschung in der Homöopathie“ von Markus Dankesreiter

SHZ-Kongress: Forschungsstand vorgestellt von Stephan Baumgartner

Beim SHZ-Kongress „Forschung in der Homöopathie - Vergangenheit - Gegenwart – Zukunft“ Ende Mai wurden viele ausgesprochen interessante Vorträge gehalten. So berichtete Dr. Stephan Baumgartner ausführlich über die offenen wissenschaftlichen Fragen zur Homöopathie und über den Stand der Homöopathie-Forschung im Allgemeinen. Unser Kollege Markus Dankesreiter hat den Vortrag von Dr. Stephan Baumgartner ausführlich für alle zusammengefasst, die nicht dabei sein konnten.

Weiterlesen: Bericht über den SHZ-Kongress „Forschung in der Homöopathie“ von Markus Dankesreiter

Bericht über den SHZ-Kongress „Forschung in der Homöopathie“ von Saskia Wernick und Karen Schürmann

Wir eröffnen mit Sokrates Worten „Ich weiß, dass ich nichts weiß“, denn dieser Satz schwebte nach jedem Vortrag der wirklich guten Redner immer mehr über unseren Köpfen.
Das liegt unter Umständen - aber sicherlich nicht nur - an der Tatsache, dass wir uns als relative „Homöopathie-Neulinge“ betrachten. Wir haben uns von Hamburg auf die lange Reise begeben, um den Fragen nachzugehen, denen man sich in der Forschung rund um die Homöopathie widmet. Wir wurden ordentlich angeregt, inspiriert und unsere Köpfe rauchten ob der vielen Theorien und Fakten. Antworten gab es auch hier und da, aber diese warfen wiederum neue Fragen auf – so soll es in der Wissenschaft wohl sein (wie wir von einigen Rednern hörten).

Weiterlesen: Bericht über den SHZ-Kongress „Forschung in der Homöopathie“ von Saskia Wernick und Karen Schürmann